Einladung zur Lesung: «B14 revisited»

Am 16.01.2018 laden wir zur Lesung mit der Autorin Lena Hofhansl aus ihrem neuen Roman «B14 revisited» ins Unterhaus (Friedrich-Karl-Str. 4, 46045 Oberhausen).

Einlass 18:30 Uhr, Beginn 19:00 Uhr.

Eintritt frei – Getränke und Snacks gegen Spende

«B14 revisited» ist ein Coming-of-Age-Roman, der in der schwäbischen Punk- und Hausbesetzerszene der 1980er-Jahre wurzelt, dessen Erzählstrang und Verwicklungen aber bis in die Gegenwart hineinreichen.

1986: Der junge Krankenpfleger Emilio lernt in der Stadtbahnlinie 14 zufällig den Anarchisten Matthias kennen, der ihn prompt zu einer Hausbesetzung mitnimmt. Der schüchterne und einsame Emilio schließt bald Freundschaft mit Matthias und den anderen Besetzern und zieht zu ihnen in das Haus im Stuttgarter Süden. Darunter ist auch Hippie-Mädchen Anouk, in das sich Emilio verliebt…

29 Jahre später: Isa hat ihren Vater nie kennengelernt, aber als er stirbt, vererbt er ihr ein ehemals besetztes Haus, das er in den letzten Jahren seines Lebens als Schallplattenladen genutzt hat. Isa ist drauf und dran, aus Wut über ihren nie präsenten Vater den Laden niederzubrennen, als sie den obdachlosen Musikfreak Rotze entdeckt, der im Keller des Ladens Zuflucht gefunden hat. Eine Begegnung, die nicht nur Isas Leben aus den Angeln heben wird…

Lena Hofhansl verwebt die Zeitebenen zu einer dramatischen, wendungsreichen und manchmal wunderbar witzigen Geschichte über Freundschaft, Literatur, Polyamory, Politik – die eindringlich gezeichneten Charaktere werden sowohl Teil des Anti-WAAhnsinns-Festivals in Wackersdorf als auch einer Demonstration gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21 – und vor allem viel Musik, Reminiszenzen an über 60 Jahre Rockmusik von The Doors über die Dead Kennedys bis Incubus und Coldplay.

Im Windschatten der aktuellen Vinyl-Welle liefert die Nachwuchsautorin ein Stück Rockliteratur vom Feinsten – im besten Sinne Generationen verbindend.

Schöne Feiertage und guten Rutsch!

Wir wünschen allen Falken und Freund*innen schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Ganz im Sinne des bekannten Zitats von Karl Marx wünschen wir allen, die sich für Veränderung in dieser Gesellschaft stark machen, auch 2018 Mut und Kraft.

Zwischen Weihnachten und Neujahr findet übrigens unsere Winterschule im Salvador-Allende-Haus statt. Aus diesem Grund ist das Büro ab dem 21.12.2017 bis zum 02.01.2018 nicht besetzt. In dringenden Fällen sind wir per eMail an kontakt@falken-oberhausen.de zu erreichen.

Jahresabschluss im Falkentreff

Wir wünschen euch allen schöne Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr. Wir bedanken uns herzlich bei euch für ein schönes und erfolgreiches Jahr 2017. Ab dem 08.01.2018  hat der Falkentreff wieder für euch geöffnet.

Euer Team vom Falkentreff

Jahresabschluss 2017

Zum Jahresabschluss laden wir, am 15.12.2017, alle interessierten in den Falkentreff Oberhausen ein. Wir wollen gemeinsam mit Geflüchteten aus aller Welt, den Besucher*innen aus dem Falkentreff und der Nachbarschaft einen schönen Tag verbringen. Ab 15:30 Uhr bieten wir verschiedene  Spiel- und Kreativangebote für Groß und Klein an. Kulinarisch erwartet euch eine Reise um die Welt. Menschen aus verschiedenen Ländern werden uns ihre Spezialitäten zubereiten, welche abschließend gemeinsam gegessen werden.

 

 

Das war Rock gegen rechts 2017

Am Freitag, den 08.12.2017, kamen ca. 130 Menschen in den Falkentreff Oberhausen um ein klares Zeichen gegen rechts zu setzten. Bei der Veranstaltung, mit dem Motto „Bunt statt braun“, sorgten die Bands Running Road Dogs, Eleveta und Ankerkette für richtig gute Stimmung. Während die Bands auf der Bühne standen, wurde im Nebenraum ein Film zum Thema Vielfalt gezeigt, welchen die Kinder und Jugendlichen aus dem Falkentreff vor der Veranstaltung gedreht hatten. Auch in diesem Jahr war die Antifa AG der Theodor Heuss Realschule mit einem Stand vertreten.

Wir bedanken uns bei allen ehrenamtlichen Helfer*innen, welche die tolle Veranstaltung erst möglichgemacht haben.

Street – Art in Osterfeld

 

Am Samstag, den 02.12.2017, waren die Falken Oberhausen in Osterfeld um mit Kindern und Jugendlichen künstlerisch aktiv zu werden. Neben einem Angebot auf dem Adventsmarkt in der osterfelder Innenstadt gab es noch ein Graffiti Workshop auf dem Schulhof der Gesamtschule Osterfeld.

konText – Lesekreis im Dezember

Der Lesekreis dient dem gemeinsamen Austausch und der Bildung in
emanzipatorischer Kritik an der herrschenden Gesellschaftsform. In dem
Bewusstsein, dass noch niemand als linke*r Kritiker*in geboren wurde,
wollen wir uns – gemäß dem Motto „Fragend schreiten wir voran“ –
gemeinsam in sachlicher anstelle von persönlicher Kritik üben.
Dabei soll in kurzen Blöcken jeweils ein gemeinsam gewähltes Thema durch
entsprechende Texte eingeführt und gemeinsam diskutiert werden.

Entsprechend des Beschlusses eines ersten Vorbereitungstreffens,
beginnen wir den ersten Block des Lesekreises für alle Interessierten am
Dienstag, den 12. Dezember mit Debattenbeiträgen zum Thema des Aufstiegs
der Neuen Rechten und der äußerst kontrovers diskutierten Debatte, ob
die Linke diesen Aufstieg erst ermöglicht habe oder gar Schuld daran
habe.

Die entsprechenden Texte werden wie immer von uns (kostenfrei) bereitgestellt.

Kommt rum, lest und diskutiert mit!
Es gibt Kekse, nette Leute.
Wir gestalten den Lesekreis gemeinsam.

Die nächsten beiden Termine des Lesekreises finden statt:

Dienstag, 12.12., 19:00 Uhr & Dienstag, 19.12., 19:00 Uhr
im UNTERHAUS, Friedrich-Karl-Str. 4 (Hochhaus direkt hinter Subway am Oberhausener Hauptbahnhof!)

Rock gegen rechts –Bunt statt braun!

Am Freitag, den  08.12.2017 findet im Falkentreff Oberhausen, die Veranstaltung  „Rock gegen rechts“ statt. Dieses Jahr steht der Abend unter dem  Motto „Bunt statt Braun“. Mit dem Konzert setzten wir ein Zeichen gegen Rassismus und Vorurteile.

Für Musik sorgen die Bands:

Running Road Dogs

Eleveta

Ankerkette.

Der Eintritt ist nach dem Motto „Zahl was du willst!“

Einlass ist ab 18 Uhr.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher*innen  und auf einen tollen Abend mit euch.

 

Beteiligungsveranstaltung für das neue Jugendzentrum in Osterfeld

Am 15.11.2017 haben die Falken Oberhausen, im Café Jedermann, eine Beteiligungsveranstaltung für das neue Jugendzentrum in Osterfeld durchgeführt. An insgesamt 4 Stationen konnten Jugendliche und junge Erwachsene ihre Ideen und Wünsche für das Jugendzentrum in die Planung mit einbringen. Bei den Workshops an den Stationen wurden erste Ideen für den Innen- und Außenbereich des Jugendzentrums gesammelt und gemeinsam überlegt und welche Angebote stattfinden sollen.
Wir bedanken uns für das große Interesse an der Veranstaltung und die vielen tollen Ideen.

Rheinwiesen wieder positiv besetzen; Opfermythos Remagen zerstören

Auch Oberhausener Falken waren heute bei der Tanzdemo, in Remagen.

Heute morgen sind wir um 6 Uhr aufgestanden um pünktlich am Treffpunkt zur Anreise Remage zu sein. Dort „gedenken“ seit 9 Jahren Nazis den angeblich ermordeten Kriegsverbrechern der Waffen SS und der Wehrmacht. 

In Remagen angekommen sammelten wir uns dann zur Demo.

Nach kurzer Verzögerung ging es dann mit guter Musik und einigen Redebeiträgen los. Nach einer Zwischenkundgebung am jüdischen Friedhof bereiteten wir den Nazis einen schönen Empfang zu ihrer Anschlusskundgebung.

Dort wollten sie ihren „Helden“ gedenken und weiter ihre NS Verherlichung betreiben allerdings nur unter laut starken Gegenprotest.

Nach kurzer Zeit hauten sie dann enttäuscht ab. 

Anschließend war es ein schöner Demo Tag an dem wir einmal mehr gezeigt haben das Deutsche keine Opfer sondern Täter sind!

Weitere Infos unter: http://remagen.blogsport.de/hintergrund/

← ltere EinträgeNächste Einträge →