Seebrücke Oberhausen

Wir haben nicht nur im Zeltlager inhaltlich (unter Anderem) zum Thema Seebrücke gearbeitet – Ergebnisse davon werden bald in Form einer Collage zu sehen sein – sondern wir unterstützen auch die Seebrücke Oberhausen.

Zeltlagerpost an den UB-RE

Wir wollen nächstes Jahr ein gemeinsames Zeltlager mit den Falken aus dem Unterbezirk Recklinghausen (kurz „UB-RE“ genannt) machen. Die haben uns aus ihrem Zeltlager in Döbriach Post geschickt mit ganz vielen Infos darüber, wie sie ihre Zeltlager organisieren. Daraufhin hat unsere Zeltlager-Zeitungsredaktion die Arbeit aufgenommen und ebenfalls einige tolle Artikel zusammengestellt, die wir den Recklinghäuser*innen geschickt haben – schaut sie euch an:

Gustogruppen haben begonnen

Heute Vormittag finden Gustogruppen statt. Es wird gebastelt und getobt.

Gestern fuhr ein Teil zum Tagesausflug nach Detmold ins Spaßbad, während der andere Teil nach Schieder wanderte. Am Wochenende fand das Stützpunktlager statt. Die Gruppen schliefen außerhalb des Zeltplatzes und versorgten sich selbst. Wir freuen uns auf die nächsten Tage.

Zeltlager nimmt Fahrt auf

Die Vollversammlung hat ihre Arbeit aufgenommen und entwickelt ein tolles Programm. Kleingruppenzeiten, Gustogruppen, ein Ausflug in die Stadt, Waldspiele und eine Nachtwanderung haben bereits stattgefunden. Wir freuen uns auf die nächsten Tage.

Camp Time – erste Ausgabe

Hier die erste Ausgabe unserer Blomberger Zeltlagerzeitung:

 

Woche für Menschlichkeit, Freiheit, Frieden!

Am 22. Juli 2011 zündete der rechtsradikale Norweger Anders Breivik eine Autobombe vor dem Amtssitz des Ministerpräsidenten in Oslo und erschoss zwei Stunden später auf der Insel Utøya 69 Teilnehmer*innen eines Feriencamps der Jugendorganisation AUF.

Wir gedenken der Opfer dieser Anschläge.

Der Begriff Terrorismus wird heute oft mit islamistischem Terror gleichgesetzt. Die Anschläge in Norwegen und die Morde des NSU („Nationalsozialistischer Untergrund“) in Deutschland stehen dem beispielhaft entgegen. Mit dem Gedenken und den angebotenen Workshops wollen wir dazu beitragen, dass die Taten und ihre politische Dimension nicht in Vergessenheit geraten.

Noch sind wir geschockt, aber wir werden unsere Werte nicht aufgeben. Unsere Antwort lautet: mehr Demokratie, mehr Offenheit, mehr Menschlichkeit.“

Jens Stoltenberg, norwegischer Ministerpräsident,
zwei Tage nach dem Attentat

Gemeinsam mit den Jusos Oberhausen und dem Jugendclub Courage e.V. laden die Falken Oberhausen alle Interessierten ein:

Solidarität statt Hetze! – Offener Brief an die Vermieter*innen des AfD-Büros in Oberhausen

Die AfD hat in Oberhausen ein Büro angemietet und will sich als „Kümmerer“ der Probleme und Sorgen inszenieren.
Wir Falken und viele andere Akteur*innen wollen nicht hinnehmen, dass rechtsradikale Parteien sich hier ausbreiten und mit ihrer Hetze das gesellschaftliche Klima vergiften.

Daher haben die Falken einen offenen Brief an die Vermieter*innen des AfD-Büros mitunterzeichnet, der diese auffordert, den Neonazis zu kündigen:

 

Initiative gegen Rechts
c/o Polit-Bureau
Lothringer Straße 64
46045 Oberhausen

27.06.2018

xxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxx

Solidarität statt Hetze

Sehr geehrte XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

wir, die unterzeichnenden Gruppen und Organisationen, richten uns mit diesem offenen Brief an Sie als Eigentümer der Immobilie Elsässer Straße 35 in 46045 Oberhausen. Sie haben dort Büroräume an einen Vertreter der Partei AfD vermietet. Darüber sind wir entsetzt und besorgt:

So hat im Herzen der Oberhausener Innenstadt eine rechtsextreme Partei die Möglichkeit bekommen, von dieser guten Adresse aus ihre menschenverachtende Ideologie unter den Bürgerinnen und Bürgern zu verbreiten. Aber vielleicht wissen Sie ja auch gar nicht, wen Sie sich da ins Haus geholt haben: Neben dem Abgeordneten Kamann ist dies auch der Oberhausener Kreisverband der AfD.

Der Oberhausener Kreisverband der AfD

  • bezeichnet Hartz IV-EmpfängerInnen und Geflüchtete öffentlich als Parasiten (Anlage 1).
  • teilt öffentlich ein Video des YouTube-Kanals der Holocaustleugner und Neonazis vom sog. „Fränkischen Heimatschutz Coburg“. Dieser ist ein bayerisches Pendant zum Thüringer Heimatschutz, der Keimzelle des NSU (Anlage 2).
  • ruft öffentlich zu Demonstrationen von Nazis auf bzw. unterstützt diese. So verlinkte die AfD Oberhausen ein Live-Video der Demo der rechtsextremen Gruppierung „Wir für Deutschland / WfD“, die am 3. März 2018 in Berlin stattfand: mit antisemitischen und völkischen Redebeiträgen, mit Hitler-Grüßen und NPD Parolen. (Anlage 3).

Dies sind nur einige Beispiele – diese Liste ließe sich problemlos verlängern.

War Ihnen dies beim Abschluss des Mietvertrages bewusst?

Wir gehen einmal davon aus, dass Sie keine rechtsextremen Gruppen oder Parteien sowie deren völkisch-rassistische Hetze und menschenfeindliche Weltanschauung unterstützen wollen.

Sicherlich ist es auch nicht in Ihrem Interesse als Eigentümer der Immobilie, dass diese mit der AfD in Verbindung gebracht wird.

So lange sich aus den Räumen auf der Elsässer Straße heraus rechtsextreme Aktivitäten ausbreiten können, wird es an diesem Ort immer wieder zu Protestaktionen und Demonstrationen kommen. Denn auch in Oberhausen sind erfreulicherweise viele bereit, sich der Gefahr entgegen zu stellen, die von diesen Menschen und ihrer Ideologie ausgeht.

In diesem Sinne erwarten wir von Ihnen, dass Sie den mit dem AfD-Abgeordneten Kamann geschlossenen Mietvertrag wieder lösen.

Mit freundlichen Grüßen

AKUWILL
BUND Oberhausen
Bürgerliste Oberhausen
DFG-VK Oberhausen
DKP OB/MH
Frauenplenum Oberhausen
Friedensinitiative Oberhausen
GEW Oberhausen
Grüne Oberhausen
ISO Oberhausen & FreundInnen
KV DIE.LINKE Oberhausen
Linke Liste Ratsfraktion
Linksjugend Solid
Paroli Verein für politische Kultur e.V.
Runder Tisch – Antifaschistisches Bündnis Oberhausen für Demokratie und Toleranz
SJD Die Falken Oberhausen
Solidarische Welt Oberhausen e.V. (Fairer Laden)
VVN Kreisgruppe OB/MH
Willkommen in Oberhausen e.V.
Wir sind Oberhausen (WSO) e.V.

Offener Brief AfD-Büro
Anlagen-1-bis-3

Oberhausen hat keinen Platz für Rassismus!

Stellvertretend für die Mitglieder unseres Kreisverbandes, die Besucher*innen unserer Einrichtungen und die Teilnehmer*innen unserer Freizeiten und Seminare schließt sich der Kreisausschuss („Vorstand“) der Falken Oberhausen selbstverständlich der Forderung an: Oberhausen hat keinen Platz für Rassismus!

 

Jetzt anmelden fürs Sommerzeltlager!

zelten

Die Kurt-Löwenstein-Vereinigung Oberhausen e.V. veranstaltet gemeinsam mit den Falken Oberhausen wieder ein Anfängerzeltlager in Blomberg: in der Zeit vom 12. bis 25. August 2018 freuen wir uns auf ein spannendes Lagerleben mit dir! Ob Stadtspiel, Lagerolympiade, Schnitzeljagd, Schwimmen, Workshop, Fest der Kulturen, Außenlager, Neigungsgruppe, Waldspiel oder Nachtwanderung – wir möchten zusammen mit dir Urlaub machen und dabei Spaß haben. Wir wollen dir kein Programm aufs Auge drücken, sondern mit dir zusammen das Leben im Zeltlager gestalten. Du bestimmst mit!

Zwei Wochen zelten (einschl. Busreise, Vollverpflegung, Tagesausflug, Programm, Unterbringung in Zelten) mit Kindern in deinem Alter für 195,- €.

Wir lernen zwei Wochen lang gemeinsam, spielerisch und demokratisch das Zeltlagerleben kennen. Zu einem gelungenen und spaßigen Zeltlager tragen sowohl die Helfer*innen als auch alle Teilnehmer*innen bei. Der Zeltplatz liegt ca. 2 Kilometer außerhalb von Blomberg. Die Stadt Blomberg befindet sich am Rande des Teutoburger Waldes. Ein  Freibad und ein Naherholungsgebiet sind auch in der Nähe. Bei einem Tagesausflug werden wir außerdem noch Sehenswürdigkeiten in der etwas entfernteren Umgebung kennen lernen.

Bei Rückfragen wende dich bitte an Michael Pütz in unserem Büro, Telefon: 0208-6290879 (Mo-Mi nachm.), eMail: michael.puetz@falken-oberhausen.de

Den Flyer mit allen Infos und dem Anmeldezettel kannst du hier als PDF-Datei herunterladen: Anmeldezettel Sommercamp 2018
….oder dich einfach & bequem hier über die Internetseite anmelden:

Online-Anmeldung


Hiermit melde ich mich/mein Kind für das Sommerzeltlager in Blomberg vom 12. bis 25. August 2018 an. Ich erkläre mich mit den allgemeinen Reisebedingungen der Falken einverstanden. Ich/mein Kind darf an allen Veranstaltungen im Rahmen des Zeltlagers teilnehmen.
Ich weiß, dass diese Anmeldung erst mit einer Anzahlung von 60,-€ auf das Konto der Falken verbindlich ist.

Viele Grüße aus Blomberg!

Nächste Einträge →