Kein Kind zu Hause lassen!

Bereits letztes Jahr starteten wir mit der Kampagne „Kein Kind zu Hause lassen!“ Dabei geht es darum, dass auch Kinder aus sozial schwachen Familien mit in unsere Sommerzeltlager fahren können. Sofern Kinder ein Anrecht auf Bildung und Teilhabe haben, erhalten sie für das Lager Unterstützung vom Staat. Jedoch müssten sie dann das ganze Jahr auf andere Teilhabe, wie zum Beispiel den Fußballverein, verzichten. Es können maximal 15,– Euro im Monat angespart werden. Dies bedeutet, es stehen maximal 180,- Euro für die Teilnahme an einer Kinder- und Jugendfreizeit zur Verfügung. Dies reicht natürlich nicht aus. Und dann benötigt das Kind für diesen Urlaub ja auch noch bestimmte Gegenstände wie z.B. einen Schlafsack und Taschengeld. Wir bieten im Sommer zwei Freizeiten an. Wenn wir jedoch nicht vorher noch Möglichkeiten haben, Gelder zu sammeln, müssen wir doch Kinder zu Hause lassen.

https://www.oberhausen-crowd.de/keinkindzuhauselassen

 

Kommentare

Kommentarfunktion ist deaktiviert